KUNSTHISTORISCHES FORUM
           
aktuell   vorschau  rückblick über uns vereine anfahrt kontakt

2019
Blick nach Italien und Spanien (16./17. Jh.)

Michelangelo Merisi da Caravaggio
(1571-1610)
                                                             
Di./Mi. 22./23. Oktober 2019
Caravaggio ist ein bedeutender italienischer Maler des Frühbarocks,
der den gr
ößten Teil seines Lebens in Rom verbrachte. In der Technik
der Heil-Dunkel-Malerei schuf
er Werke, die die gesehene Wirklichkeit
erforschten. Die Modelle für seine naturalistischen Gemälde mit zumeist
religi
ösen Themen fand der temperamentvolle Künstler auf der Straße
vor seiner Haustü
r.

Diego Velázquez (1599-1660)         Di./Mi. 19./20. November 2019
Dieser spanische Künstler des Barock gehört zu den wichtigsten
Portraitmalern seiner Zeit. Als Hofmaler von Philipp IV. portraitierte er
sowohl
die Mitglieder der königlichen Familie als auch wichtige Perso-
nen des
Hofes. Die naturalistische Bildersprache von Caravaggio
beeinflusste den Spanier nachhaltig.

2020
Blick nach Spanien und Frankreich
(18./19. Jh.)

Francisco Jose de Goya
(1746-1828)    Di./Mi. 21./22. Januar 2020
Die Malerei von Vel
ázquez wurde von Goya eingehend studiert. Goya
arbeitete ab 1786 f
ür König Karl III. und ab 1788 für Karl IV. als Hofma-
ler und schuf viele Portraits aus dem h
öfischen Umfeld. In den 1790er
Jahren wandte sich der Künstler verstärkt der Druckgrafik zu.
Er radierte
u.a. den gesellschaftskritischen Zyklus "Los Caprichios" und
die sehr
bekannte Folge "Desastres de la Guerra", die die Gräueltaten
der Soldaten Napoleons an der aufständischen spanischen Bev
ölkerung anprangert.

Jacques Louis David (1748-1825)        Di./Mi. 25./26. Februar 2020
David
gilt als der dominierende Vertreter der klassizistischen Malerei.
Durch seine aktuellen, mitrei
ßenden Bilder wurde der von ihm geprägte
strenge akademische Stil bestimmend f
ür die Ära der Französischen
Revolution  in der der Künstler als entschiedener Republikaner
politisch aktiv war
und des Napoleonischen Kaiserreiches.

                                         Jeweils 10 ‒ 12 Uhr
Anmeldung:     VHS Heikendorf         |      Künstlermuseum Heikendorf

 
        -zurück-