KUNSTHISTORISCHES FORUM
         
aktuell   vorschau  rückblick über uns vereine anfahrt kontakt

Das Goldene Zeitalter der Niederlande

Pieter Bruegel, der Ältere (um 1525-1569)   Di. 19. / Mi. 20. Sept. 2017
Pieter Bruegel war nicht nur Maler, sondern auch ein vorzüglicher
Kupferstecher. Er hat in Antwerpen und Brüssel gelebt und ist heute vor
allem für seine lebendigen Darstellungen des ländlichen Lebens bekannt,
weshalb er auch "Bauern-Bruegel" genannt wird. Besonders seine
eindrucksvollen Landschaftsbilder, die einen ersten Höhepunkt dieses
Genre darstellen, ebneten den Weg für die holländischen Meister des 17.
Jahrhunderts
.

Peter Paul Rubens (1577-1640)                       Di.14. / Mi. 15. Nov. 2017
Rubens gilt als der bedeutendste flämische Künstler des 17. Jahrhunderts.
Nach einem achtjärigen Italienaufenthalt ließ er sich in Antwerpen nieder
und führte dort eine außerordentlich produktive Werkstatt. Nicht nur als
Künstler, auch als Geschäftsmann und Diplomat wirkte Rubens sehr erfolg-
reich. Er arbeitete für viele fürstliche und aristokratische Auftraggeber. Die
privatere Seite von Rubens` Werk repräsentieren vor allem seine Bildnisse
und Landschaften.

                                              

Jan Vermeer van Delft (1632-1675)            Di. 30. / Mi. 31. Januar 2018
Die Lebensgeschichte dieses bekannten holländischen Malers liegt fast
völlig im Dunklen, obwohl er sein ganzes Leben in Delft verbrachte.
Offenbar war er wie sein Vater auch als Kunsthändler und Wirt einer
Schenke tätig. Es existieren lediglich etwa 35 Werke von ihm. Seine
bekanntesten Bilder zeigen Interieurs mit nur wenigen Figuren, die einer
häuslichen Tätigkeit nachgehen. Seine Farben, stets frisch und kühl,
reflektieren glitzernd das Licht und erzeugen eine Atmosphäre ruhiger,
harmonischer Heiterkeit.

Rembrandt Harmenszoon van Rijn (1606-1669)
                                                                      Di. 20. / Mi. 21. Februar 2018

Dieser geniale holländische Maler machte sich auch als Zeichner und
Radierer einen Namen. Rembrandt wirkte in Amsterdam und legte sich auf
kein bestimmtes Sujet fest, anders als die meisten seiner zeitgenössischen
Künstlerkollegen. In seinem Werk ließ er kaum ein Thema aus. Seine
schöpferische Kraft und seine außergewöhnliche Fantasie trugen ihn weit
über di
e Grenzen konventioneller Darstellungsweise hinaus.

Jeweils 10 ‒ 12 Uhr
Anmeldung:     VHS Heikendorf         |      Künstlermuseum Heikendorf     
 
        -zurück-